Registrierkassen Nachrichten April 2019

Sommer 2018 – Registrierkassen Nachrichten

Nach laengerer Pause gibts jetzt mal wieder Registrierkassen Nachrichten aus der Branche zum Sommer 2018.  Es geht hauptsaechlich um das Thema Fiskus und Manipulationssicherheit am Kassensystem bzw. an der Registrierkasse.

Registrierkassen Nachrichten, Teil 1

Steuerbetrug mit „Schummelkassen“ wird erschwert

Deutschlandfunk

Die Bundesregierung geht nun verstärkt dagegen vor. Ab 2020 müssen elektronische Registrierkassen mit Sicherheitseinrichtungen versehen sein.

 

Hoteliers, Gastronomen und MICE-Unternehmer dürfen die steuerlichen Pflichten durch GoBD und …

PREGAS (Pressemitteilung)

mittels Registrierkassen bzw. die Aufbewahrung und Zugriffsmöglichkeiten der digitalen Unterlagen deutlich verschärft wurden. So ist beispielsweise …

 

ZFV-CIO: «Wer noch nicht digitalisiert, hat den Zug verpasst»

Computerworld

Aktuell arbeiten wir an der Vereinheitlichung der Kassensysteme. Wenn das Vorhaben abgeschlossen ist, soll eine zentrale Artikelverwaltung …

 

Uber führt elektronische Registrierkassen ein

Radio Prag

Firma Uber wird ab Oktober elektronische Registrierkassen einführen. Das Online-Dienst-Unternehmen wird zudem der Finanzverwaltung Daten über …

 

Kassennachschau durch das Finanzamt oder: Eine Steuerprüfung ohne Vorankündigung

anwalt.de

  1. einem Kassenbuch stehen auch die elektronischen Kassensysteme auf dem Prüfstand, also z. B. elektronische Registrierkassen, PC-Kassen, …

 

Lippstadt: „Wenn der Prüfer im Laden steht“

FOCUS Online

Die Finanzverwaltung richtet dabei ihren Fokus verstärkt auf elektronische Kassensysteme und bei Führung einer „offenen Ladenkasse“ auf die …

 

Registrierkassen: Gesetzgeber muss Stichtag zur Einführung zertifizierter technischer …

markt intern (Pressemitteilung)

Denn die Hersteller der Kassen und vor allem auch der komplexen Kassensysteme müssen ihrerseits ihre Geräte anpassen, das heißt, umfassend …

 

Die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung – sie ist und bleibt

WochenPost

Bei einem Wechsel der Kassensysteme innerhalb dieser Zeit wird empfohlen, die alten Systeme aufzuheben und die Laufbarkeit des Programms …

 

Registrierkassen: Gesetzgeber muss Stichtag zur Einführung zertifizierter technischer …

markt intern (Pressemitteilung)

Laut Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen müssen elektronische Aufzeichnungssysteme und Registrierkassen …

 

Prüfer gehen gegen manipulierte Kassen vor

handwerksblatt.de

„Durch Steuerbetrug mittels manipulierter Registrierkassen entgehen dem Staat jährlich Einnahmen in Millionenhöhe. Dagegen gehen wir …

 

Registrierkassen Nachrichten, Teil 2

Elektronische Kassensysteme: BFH stärkt Steuerzahler den Rücken

GoldSeiten.de

Ein „beliebter“ Prüfungspunkt waren und sind deshalb auch die modernen und in manchen Fällen vorgeschriebenen elektronischen Kassensysteme.

 

Moderne elektronische Kassengeräte ab Sommer verpflichtend

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien

Die Steuerverwaltung (ANAF) hat zur Prüfung und Bekämpfung der Steuerhinterziehung die Regelungen zur Verwendung von Registrierkassen und …

 

Digitale Kassensysteme unter der Lupe

GastroJournal (Pressemitteilung)

Digitalisierung ist in aller Munde – und hat auch die Kassensysteme erfasst. Ist eine digitale Lösung mit Tablet die Zukunft? Cristina Bürgi.

 

Schummeln ohne Risiko

ZEIT ONLINE

Aber mehr auch nicht. Denn in der Realität gibt es ein weiteres Problem: Eigentlich müssen elektronische Registrierkassen manipulationssicher sein.

 

Neue Kassensysteme für Stadtparks

Rhein-Neckar Zeitung

Mannheim. (hwz) Teil der Neukonzeption der Mannheimer Stadtparks ist ein modernes Kassensystem, mit dessen Einführung ab Juli begonnen wird.

 

Kasse machen – aber richtig!

HOGAPAGE Today

Mit dem Bestellmanagement sind die Möglichkeiten moderner Kassensysteme jedoch noch lange nicht ausgereizt. Als Schaltzentrale des Lokals …


Registrierkassen Nachrichten werden von der Firma QUORiON Data Systems, ein deutscher Hersteller von Kassensystemen, aus diversen Internet Artikeln zusammengestellt.

Registrierkassen Nachrichten April 2019

Deutschland – Neue Anforderungen an Kassensysteme belasten Einzelhändler

Copyright © Neue Westfälische 2017 – hier zuerst veröffentlicht.

Vor allem für Kleinhändler bedeutet der erhöhte Schutz gegen Manipulationen viel Aufwand

Die Anforderungen für Kassensysteme sind seit Beginn des Jahres massiv gestiegen – gerade kleine Betriebe werden dadurch zusätzlich belastet. Die Handwerkskammer Bielefeld hatte eine Informationsveranstaltung mit Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zu diesem Thema angeboten, und die Resonanz war groß. Mit dabei waren als Referenten Miriam Wied von der Oberfinanzdirektion NRW und Carsten Rothbart vom Zentralverband des Deutschen Handwerks.

Kammerpräsidentin Lena Strothmann (CDU) versicherte bei der Begrüßung, dass sich die Politik bemüht habe, bei den neuen Vorgaben für Kassensysteme eine unbürokratische Lösung zu finden. Eine Feststellung, die vom Publikum mit hörbarem Erstaunen quittiert wurde, woraufhin Strothmann einräumte, dass die Betonung des Satzes wohl eher auf dem Wort „versucht“ gelegen habe.

Strothmann zufolge schätzen die Behörden, dass dem Fiskus jährlich Steuereinnahmen zwischen fünf- und zehn Milliarden Euro durch manipulierte Kassensysteme verloren gehen. Um dies zu vermeiden, seien seit Beginn des Jahres die neuen Regeln eingeführt worden.

Neue Regeln: Nachweise bei einer Betriebsprüfung

Grundsätzlich hätten alle Kassen eine Einzelaufzeichnungspflicht, erklärte die Finanzbeamtin Miriam Wied. „Da kleinere Ladenkassen dies nicht automatisch leisten, können die Transaktionen von Hand aufgezeichnet werden“, so Wied weiter. Alternativ könnten auch Belege oder Kassenbücher als Nachweis über die Geschäfte geltend gemacht werden.

Bestimmte Kassen müssten allerdings aufgerüstet werden, um bei einer Betriebsprüfung die entsprechenden Nachweise erbringen zu können. Geschehe dies nicht, seien Betriebsprüfer verpflichtet, den Steuerwert zu schätzen. Die Änderungen hatte das Finanzamt bereits einige Jahre zuvor angekündigt, durchgesetzt hatten sie sich bisher kaum.

Registrierkassenpflicht & -sicherheits-Verordnung in Österreich

Mit dem Beschluss des österreichischen Nationalrats zum Steuerreformgesetz 2015/2016 und den daraus resultierenden Maßnahmen gegen Steuerhinterziehung ergeben sich für österreichische Unternehmen, welche Umsätze mit Barverkäufen erzielen, in Kürze maßgebende fiskalische Änderungen. Im Zuge dessen sind ab dem 01. Januar 2016 Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz über 15.000 € bzw. Unternehmen mit Bargeschäften über 7.500 € pro Jahr zur Nutzung eines gesetzeskonformen Kassensystems und zu einer damit verbundenen Belegausgabe für jeden Geschäftsfall verpflichtet.

Des Weiteren soll zur Gewährleistung der Manipulationssicherheit ab 01. Januar 2017 jedes Kassensystem mit einer technischen Sicherheitslösung ausgerüstet werden. Ein kryptographischer Manipulationsschutz soll die vollständige und unveränderbare Aufzeichnung aller Geschäftsvorgänge gewährleisten. Daraus ergibt sich die Anforderung, dass jeder Beleg einen verschlüsselten Code, mit im Gesetz definierten Signaturdaten beinhaltet.

Für das Sicherheitssystem wird im Entwurf der Registrierkassensicherheits-Verordnung, welcher am 30. Juni 2015 veröffentlicht wurde, der Einsatz einer Signaturerstellungseinheit vorgeschrieben. Das System ermöglicht, mit Hilfe von Smartcards, die Erstellung der entsprechenden Signatur. Die entsprechenden Durchführungsbestimmungen mit detaillierten technischen Spezifikationen liegen bisher allerdings noch nicht abschließend vor.

Mit diesem System, wird der bereits seit 2007 auf Basis der Barbewegungsverordnung bzw. der österreichischen Kassenrichtlinien 2012 geltenden Pflicht zur Datenaufzeichnung Rechnung getragen. Weiterhin wird durch die geforderte Signatur dem Anspruch nach einer Manipulationssicherheit entsprochen und somit auch die Rechtssicherheit der jeweiligen Unternehmen erhöht.

Die QUORiON Data Systems GmbH hat, als deutscher Kassenhersteller, in Bezug auf derartige landesspezifische Fiskalanforderungen umfassende und langjährige Erfahrungen. QUORiON Kassensysteme sind aktuell in mehr als 20 Fiskalländern, mit den verschiedensten Fiskallösungen zugelassen, seien es konservative Fiskalkassen mit integriertem Fiskalspeicher, wie z. B. in Panama, Venezuela und Italien, Fiskallösungen mit verschlüsselter Datenübertragung per GPRS oder Ethernet, wie in Griechenland, Albanien sowie Äthiopien oder spezifische Blackbox-Lösungen, wie in Schweden, Belgien oder in Ungarn. QUORiON Produkte entsprechen den deutschen Fiskalanforderungen GoBD, die unter Berücksichtigung der aktuellen Übergangsfrist ab 2017 umgesetzt warden.

Basierend auf diesen Erfahrungen und auf der Grundlage des am 30. Juni 2015 veröffentlichen Gesetzentwurfs sind bereits heute fast ausnahmslos alle QUORiON-Modelle aus der aktuellen Produktpalette für die, ab 01. Januar 2017 geltende, Registrierkassensicherheits-Verordnung vorbereitet.

Das heißt, auch aktuelle QUORiON Kassensysteme die bereits heute im Markt installiert werden bzw. installiert wurden, können von unseren kompetenten QUORiON Vertriebspartnern mit minimalem Aufwand mit einer Smartcard-basierten Signaturerstellungseinheit nachgerüstet werden. Die dafür notwendige Schnittstelle für den Anschluss des externen Kartenlesers ist in den Registrierkassen und POS Systemen bereits vorhanden, sodass auch eine problemlose Nachrüstung beim Kunden vor Ort möglich ist und die Unternehmen somit Ihr Kassensystem ohne lange Unterbrechung weiter nutzen können.

QUORiON Data Systems GmbH hat diesbezüglich bereits die Kooperation mit autorisierten Zertifizierungs-Dienstanbietern aufgenommen und wird alle Softwareanpassungen, die sich aus den endgültigen gesetzlichen Anforderungen ergeben, unverzüglich umsetzen und fristgerecht zur Verfügung stellen.

Deshalb vertrauen Sie uns!

Profitieren Sie schon heute von der Leistungsfähigkeit und Flexibilität eines QUORiON-Kassensystem und seien Sie versichert, bestens für die Registrierkassenpflicht ab 2016 und die Anforderungen der Registrierkassensicherheits-Verordnung ab 2017 vorbereitet zu sein.